Symbolbild Fit und Gesund

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Es fängt mit Gedächtnislücken und Sprachproblemen an. Mal fällt ein Name nicht mehr ein, mal ist es schwierig, das richtige Wort zu finden. Das Erinnerungsvermögen lässt immer weiter nach Die Betroffenen werden orientierungslos. Und am Ende erkennen sie vertraute Menschen nicht mehr, sind komplett unselbstständig. Jeder zweite Deutsche fürchtet sich davor, im Alter an Alzheimer zu erkranken. Und je älter die Gesellschaft wird, desto wahrscheinlicher ist es auch, dass es passiert. Derzeit sind 1,6 Millionen Menschen in Deutschland demenzkrank. Was wissen wir über die Krankheit, die der Nervenarzt Alois Alzheimer 1906 zum ersten Mal beschrieben hat? Wie weit ist die Forschung inzwischen auf der Suche nach einer Therapie gegen die verhängnisvolle Krankheit? Und wie kann Sport bei der Prävention helfen? Gesprächspartner sind Prof. Mathias Jucker vom Hertie-Institut für klinische Hirnforschung in Tübingen und Prof. Johannes Pantel, Leiter des Arbeitsbereichs Altersmedizin am Institut für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt.

Jetzt im Programm