Podcast Zum Welt-Aids-Tag: "Bei einem Antritt von einem Job, sollten Bluttests verboten werden"

Welt-Aids-Tag

Menschen, die heute HIV-positiv sind, können durch spezielle Medikamente, die die Viruslast senken, sodass man nicht mehr ansteckend ist, ein nahezu normales Leben führen. Trotzdem werden infizierte Menschen immer noch stigmatisiert und begegnen häufig Vorurteilen und Diskriminierung. Wie das bei Betroffenen ankommt und wie sie damit umgehen und was sich ändern muss im Umgang, berichtet Björn Beck Vorstandsmitglied bei der Deutschen Aidshilfe.