Podcast Bov Bjerg: "Serpentinen"

Büchercheck

Bov Bjergs neuster Roman ist die Geschichte einer Reise, die der Erzähler, ein Berliner Soziologieprofessor, zusammen mit seinem siebenjährigen Sohn, zurück zu den Schauplätzen seiner Kindheit unternimmt - eine scheinbar nostalgische Reise zu den eigenen Ursprüngen, die allerdings ohne das Wissen der Mutter des Jungen geschieht, und auf der die beiden von einer dunklen Macht verfolgt werden. Erschienen im Claasen Verlag, 22 Euro.

Jetzt im Programm