Podcast Mario Vargas Llosa: "Harte Jahre"

Büchercheck

"USA first" - das ist keine Erfindung von Donald Trump. Das war schon in den 40er und 50er Jahren eine Maxime der US-amerikanischen Außenpolitik. Zum Beispiel im Südamerika. Da zerstörte die CIA mit Fake News und Söldnerheeren Regierungen, um wirtschaftliche Interessen durchsetzen zu können. Darum geht es ins "Harte Jahre", dem Roman des Nobelpreisträgers Mario Vargas Llosa. Frank Statzner stellt das Buch vor. "Harte Jahre" von Mario Vargas Llosa ist im Suhrkamp Verlag erschienen und kostet 24 Euro.

Jetzt im Programm