Podcast Manuel Menrath, Autor: Kanadas unerzählte Geschichte

Manuel Menrath (Mitte) mit Chief Bart Meekis (links) und Deputy-Chief Robert Kakegamic (rechts)

Du bist es nicht, der die Geschichten findet; die Geschichten finden Dich: Das hat der Schweizer Historiker Manuel Menrath schnell erfahren, als er für sein Buch „Unter dem Nordlicht“ die Indigenen im Norden Kanadas besuchte. Er ließ die Cree und Ojibwe ihre eigene Geschichte erzählen. Sie nahmen ihn mit raus aus den Reservaten, damit er hören konnte, was das unendlich weite Land zu erzählen hat. Menrath zeichnet aus all dem ein detailreiches Bild der indigenen Völker Kanadas. Die Geschichten, die zu ihm kamen, sind die von der Schönheit des Landes, von der Spritualität der Menschen und die von Tod, Entwurzelung und kulturellem Verlust.