Podcast Michael Blume – Antisemitismus-Beauftrager des Landes Baden-Württemberg

Michael Blume

Wenn in diesen Zeiten gegen die Anti-Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern demonstriert wird, sind immer wieder auch Protestierende dabei, die sich gelbe Sterne anheften: Impfgegner und so genannte Querdenker, die sich verfolgt fühlen wie Juden in der Zeit des Nationalsozialismus und die damit den Holocaust verharmlosen. Andere sehen hinter der Corona-Pandemie sogar finstere Mächte am Werk - eine angebliche jüdische Weltverschwörung. Der Antisemitismus - so scheint es - breitet sich gerade in ungeahnter Form aus. Einer, der antisemitische Vorurteile und Hass gegen Juden auch wissenschaftlich untersucht, ist Michael Blume, der Antisemitismus-Beauftragte von Baden-Württemberg. Wie sein ungewöhnlicher Lebensweg ihn auf diese Aufgabe vorbereitet hat und wo er die größten Gefahren des neuen Antisemitismus in Deutschland sieht, darüber hat er im Interview gesprochen.