Podcast Petra Gerster übers Gendern: "Sollten uns von diskriminierenden Wörtern verabschieden"

Petra Gerster

Als die ehemalige ZDF-Moderatorin Petra Gerster eine gendergerechte Sprache bei den Fernsehnachrichten einführte - und damit in die Wohnzimmer der Nation brachte - gab es einen Aufschrei der Entrüstung. Kritik bis hin zu Anfeindungen musste sich Petra Gerster anhören. Heute ist die Grand Dame der „heute“-Nachrichten im ZDF im Ruhestand. Doch das Thema hat sie nicht losgelassen. In ihrem Buch „Vermintes Gelände“, das sie zusammen mit ihrem Mann Christian Nürnberger schrieb, geht es um die Frage, wie „der Krieg um Wörter“ unsere Gesellschaft verändert. Darüber und über ihre lange journalistische TV-Karriere hat Christoph Scheld mit Petra Gerster für hr-iNFO Das Interview gesprochen.