Mit ihrem Gesellschaftsroman "Unterleuten" gelang Juli Zeh zuletzt ein viel beachteter Bestseller. In ihrem neuen Buch "Leere Herzen" entwirft sie ein düsteres Zukunftsszenario: sie erzählt von einer Nach-Merkel-Generation, die keine Überzeugungen und Werte mehr hat, dafür aber eine steigende Selbstmordrate. Ein verstörender und zugleich faszinierender Psychothriller, über den Mariela Milkowa in hr-info das Interview mit Juli Zeh gesprochen hat.

Jetzt im Programm