Podcast Lange Rede, kurzer Sinn. Die Impfpflicht-Debatte

Der Tag

Abtreibung - Sterbehilfe - Impfen. Wenn diese Dreierkette für Sie Sinn ergibt, dann halten Sie die Frage nach der Impfpflicht wahrscheinlich auch für eine Frage des Gewissens. Dieses Gefühl dürften einige Berliner Abgeordnete bei der Orientierungsdebatte im Bundestag zur Impfpflicht teilen. Und es ist klar, dass es keine einfachen Antworten geben wird bei einem emotional so aufgeladenen Thema. Ist Impfen wie Abtreibung oder Sterbehilfe auch eine Frage des Gewissens und außerhalb der Fraktionspflicht der Abgeordneten? Ist diese Debatte politisch oder ethisch zu führen? Und ganz generell: Wenn das Potential da ist, die Gesellschaft zu spalten, wie organisiert man dann den politischen Diskurs?