Podcast Putin, der Kreml und die Kirche

Die Reportage Symbolbild

Die russisch-orthodoxe Kirche in der Sowjetunion fristete lange ein Nischendasein. Mittlerweile ist sie zu einem wichtigen gesellschaftlichen und politischen Faktor geworden mit 100 Millionen Mitgliedern. Eines dieser Mitglieder ist Staatschef Waldimir Putin, der sich an vielen Stellen betont religiös zeigt. Und die Kirche wiederum präsentiert sich in harmonischer Zweisamkeit mit dem Staat. Eine Allianz, die beiden Seiten nützt.

Jetzt im Programm