Podcast Reproduktionsmedizin, Embryonenforschung, Leihmütter-Varianten (Folge 11)

Funkkolleg Biologie und Ethik

Mehr als 6 Millionen Kinder weltweit wurden bereits im Labor gezeugt. Keimzellen werden dabei unterm Mikroskop sortiert, träge Spermien landen per Spritze direkt in der Eizelle. Rechtzeitig eingefrorene Eizellen sollen den Kinderwunsch absichern. Helfen die in Deutschland erlaubten Techniken nicht weiter, greifen manche Paare zur Eizellspende im Ausland oder lassen den gewünschten Nachwuchs von Leihmüttern austragen. Damit wirft die Reproduktionsmedizin nach wie vor viele ethische Fragen auf.

Jetzt im Programm