Podcast Dann sind wir Helden! Popmusik und die deutsch-deutsche Geschichte

Joachim Hentschel

„Dann sind wir Helden“ singt David Bowie 1977 in Berlin. Als er in Schöneberg lebt und in Kreuzberg ins Studio geht. Es ist ein Song über eine Liebe in der geteilten Stadt. Ein Song, der immer wieder gecovert worden ist, der bis heute immer wieder in Filmen und Serien auftaucht - und der einem neuen Buch den Titel gegeben hat. Der Journalist Joachim Hentschel erzählt darin, wie mit Popmusik über die Mauer hinweg deutsch-deutsche Politik gemacht wurde. Mit der Spider Murphy Gang, mit Udo Lindenberg oder BAP aus der Bundesrepublik, mit City, Karat oder den Puhdys aus der DDR. Wieviel hatten Pop und Rock mit dem Auf und Ab der Beziehungen zwischen BRD und DDR zu tun? Warum musste die DDR an einen bundesdeutschen Musikverleger Lizenzgebühren für die „Internationale“ bezahlen? Und - haben Lindenberg & Co. wirklich die Mauer niedergesungen?