Podcast Die neuen 20er Jahre – wiederholt sich Geschichte?

Symbolbild Kulturlust

Die 20er Jahre des 21. Jahrhunderts sind angebrochen und es sind bewegte Zeiten: Rechte Parteien haben Aufwind, rassistische und antisemitische Äußerungen werden lauter und es mehren sich Verunsicherung und Zweifel an unserer Demokratie. Viele sehen Parallelen zu den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Die stehen einerseits für gesellschaftlichen Aufbruch, andererseits für den Niedergang der jungen Demokratie und den Absturz in den Faschismus. Wiederholt sich die Geschichte? Nein, meint der Autor und Journalist Dirk Kurbjuweit. Sein neues Buch „Haarmann“ befasst sich in Form eines Krimis mit den gesellschaftlichen und politischen Ereignissen in der Weimarer Republik.

Jetzt im Programm