Podcast goEast-Filmfest in Wiesbaden im Zeichen des Krieges

Podcastchannelbild Kultur

Jedes Jahr verwandelt das Festival goEast die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden in das Zentrum für Filme aus Mittel- und Osteuropa. In diesem Jahr wird das Festival allerdings vom Krieg in der Ukraine überschattet. Und das hat zum Beispiel dazu geführt, dass man auf staatlich geförderte russische Produktionen ganz verzichtet, weil sonst viele ukrainische Filmemacherinnen und Filmemacher nicht gekommen wären, erklärt Festivalleiterin Heleen Gerritsen im Gespräch in dieser Sendung. Das Festival erinnert auch an den Filmemacher Mantas Kvedaravičius, der vor kurzem in der Ukraine ermordet wurde als er für seinen Film Mariupolis drehte.