Podcast Heimat – vom Versuch, sich einem schwierigen Begriff zu nähern

Symbolbild Kulturlust

Eins der ungewöhnlichsten Bücher zu diesem Thema ist vor Kurzem erschienen: "Heimat - Ein deutsches Familienalbum" von Nora Krug, geboren 1977 in Karlsruhe. Sie lebt seit 20 Jahren im Ausland und ist heute Professorin für Illustration in New York. Ihr Buch passt in keine Kategorie. Sie selbst nennt es "Graphic Memoir" - Lebenserinnerungen mit Zeichnungen. Es erzählt aus der Chronik einer Familie. Einer Chronik, die zugleich privat und öffentlich ist. Es ermutigt uns damit, bewusst aus der Geschichte zu lernen. Nora Krug spricht mit uns über ihr Buch, ihr Heimatverständnis und das Gefühl, als Deutsche im Ausland immer auch Botschafterin zu sein.

Jetzt im Programm