Podcast Debatte zur Zukunft der Städtischen Bühnen Frankfurt

Symbolbild Kulturlust

Oper und Schauspiel haben in Frankfurt ein gemeinsames Haus. Doch diese Doppelanlage der Städtischen Bühnen Frankfurt ist in die Jahre gekommen. 1963 wurde das Gebäude in seiner heutigen Form eröffnet. Jetzt muss es dringend saniert oder gar abgerissen und neu gebaut werden. Fast 900 Millionen Euro - so hat eine Machbarkeitsstudie ergeben - könnte das die Bürger der Stadt kosten. Welche Zukunft haben die städtischen Bühnen? Danach fragt eine Diskussionsreihe, die das Kulturdezernat der Stadt und das Deutsche Architekturmuseum gemeinsam veranstalten - in Zusammenarbeit mit hr2 kultur und hr-iNFO. Am Dienstagabend ging es dabei um den Ort des Theaters heute und morgen. Ausschnitte aus dieser Veranstaltung in dieser Kulturlust - mit Marion Tiedtke vom Schauspiel Frankfurt, Hans-Jürgen Drescher, Präsident der Theater-Akademie August Everding, und der Regisseurin Jessica Glause, Moderation: Christoph Scheffer.

Jetzt im Programm