Podcast RAY - Fotografie Triennale zum Thema Ideologien

Nassauischer Kunstverein

Fotografieren war früher eine Kunst - nur möglich mit eigens dafür gebauten Apparaten. Bis zum fertig entwickelten Film und auf Papier abgezogenen Foto vergingen oft Tage voller Spannung. Heute knipsen wir permanent mit unseren Smartphones, sehen und bearbeiten das Ergebnis sofort und speichern massenhaft Bilder in irgendwelchen Clouds, posten sie auf Social Media-Kanälen. Was hat das mit der Fotografie gemacht? Welche Rolle spielen Fotos heute für unsere Erinnerung unser Selbstbild? Eindrücke von der Internationalen Triennale RAY Fotografieprojekte Frankfurt/Rhein-Main. (Foto Nassauischer Kunstverein)

Jetzt im Programm