Podcast Reden mit sich selbst: Geschichten vom Tagebuch

Tagebuch

Das Tagebuch ist viel mehr als ein Zufluchtsort für Teenager und ihre Sehnsüchte. Ein Kaleidoskop des Lebens. Des eigenen Lebens und ER-Lebens. Und manchmal auch ein Stück Weltgeschichte, aus ganz persönlicher Sicht.
Der 12. Juni ist der Welttag des Tagebuchs. Der Geburtstag eines Mädchens, dessen Tagebuch die ganze Welt kennt: Anne Frank.
Ist das Tagebuch noch immer in Mode? Oder längst durch Soziale Medien abgelöst?
Warum schwören Tagebuchschreiber*innen auf den (mehr oder weniger) täglichen Eintrag? Ist das mehr als Selbstbespiegelung? Was kann ein Tagebuch bringen?
Und: Warum sammelt das Deutsche Tagebucharchiv Tagebücher von Jedermann und -frau? Was steht da drin - und wen interessiert’s?

Jetzt im Programm