Podcast Weniger ist manchmal mehr: ein Gespräch mit dem Mediziner Professor Ferdinand Gerlach

hr-iNFO Wissenswert

Weniger ist manchmal mehr. Das ist das Credo des Mediziners Ferdinand Gerlach. Er ist Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt, Vorsitzender des 'Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen', der Regierung und Bundestag berät, und er ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, kurz DEGAM. Er ist damit auch so etwas wie Deutschlands oberster Hausarzt. Die DEGAM feiert Ende September mit einem großen Kongress in Frankfurt ihr 50jähriges Jubiläum. Die Patienten vor zu viel und Diagnostik und Therapie zu schützen und so Schaden von ihnen abzuwenden, das ist für Professor Ferdinand Gerlach eine wichtige Aufgabe von Hausärztinnen und Hausärzte. Mit Regina Oehler spricht er darüber, wie sie gelingen kann.

Jetzt im Programm