Bijan Kaffenberger
Bijan Kaffenberger Bild © Bijan Kaffenberger

Durchschnittliche Landtagsabgeordnete gebe es genug, sagt Kaffenberger. Da könne man sich auch mal an neue Leute gewöhnen, so wie er einer ist. Der 29-Jährige ist witzig, schlagfertig und voller Ideen. Und er hat das Tourette-Syndrom.

"Ich bin damit groß geworden, Tourette war immer dabei", sagt Kaffenberger. Souverän und humorvoll geht er damit um, aber das war nicht immer so. "Ich hab mich damit entwickelt, habe meinen Weg gefunden und bin heute froh, dass ich so damit umgehen kann", so Kaffenberger. Geholfen habe ihm dabei auch der Rückhalt von Freunden und Familie. Sogar einen Video-Blog hat er gemacht - produziert zusammen mit Funk, dem Jugend-Netzwerk von ARD und ZDF. Unter dem Titel "Tourettikette" beantwortet Bijan Kaffenberger da Fragen nicht nur, aber auch zum Tourette-Syndrom. Und trotz Tourette sei für ihn klar: "Ich habe was vor im Leben und bin ein eigener Kopf", sagt Kaffenberger.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Bijan Kaffenberger – SPD-Abgeordneter des neuen Hessischen Landtags

Ende des Audiobeitrags

In Roßdorf bei Darmstadt, wo er nach dem frühen Tod seiner Mutter bei den Großeltern aufgewachsen ist, kennt ihn jeder. Das Tourette ist da gar kein Thema, sondern die Kommunalpolitik. Kaffenberger sitzt in der Gemeindevertretung und im Kreistag. Seit 2007 ist er in der SPD aktiv. Dass er jetzt in den Landtag einzieht, ist eine Riesen-Überraschung. Denn auf der Landesliste der SPD war er mit Platz 45 chancenlos. Doch über das Direktmandat im Wahlkreis Darmstadt II hat er es geschafft und dabei gleichzeitig noch die frühere Kultusministerin Karin Wolff (CDU) aus dem Landtag verdrängt.

Politik rausholen aus den Hinterzimmern

Weitere Informationen

Buchtipp

"Was machen Politiker eigentlich beruflich? Fragen an die da oben"
von Bijan Kaffenberger
erscheint am 22. Januar 2019 bei Rowohlt

Ende der weiteren Informationen

Neben der Arbeit für seinen Wahlkreis will sich Bijan Kaffenberger in der SPD-Fraktion des neuen Landtags um Bildung, Mobilität und Digitalisierung kümmern. Da hat er auch schon Berufserfahrung – als Referent im Thüringer Wirtschaftsministerium für Breitbandausbau und Digitalisierung. Das Thema sei wichtig für die SPD, denn es betreffe nicht nur Industriearbeiter, so Kaffenberger. Auch Jobs bei Banken und in der Kreativwirtschaft seien in Gefahr.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Dass manche ihn schon als Hoffnungsträger für die SPD sehen, nimmt Bijan Kaffenberger gelassen. "Wir haben viele Talente in der Partei. Es ist nur die Frage, ob die so sichtbar sind", sagt er. Ihm geht es darum, die Politik rauszuholen aus den Hinterzimmern und Partei-Zirkeln. Und er will die verschiedenen Milieus der SPD zusammenbringen. Schließlich kennt er aus eigener Erfahrung den Kleintierzüchterverein mindestens genauso gut wie die Juso-Hochschulgruppe.

hr-iNFO, Das Interview, 11.01.2019, 19:35 Uhr

Jetzt im Programm