Computersimulation DFB-Akademie
Computersimulation DFB-Akademie Bild © kadawittfeldarchitektur

Hinter der glänzenden Fassade der neuen DFB-Akademie will der Deutsche Fußball-Bund künftige Erfolge im Weltfußball sichern. Doch um international konkurrenzfähig zu bleiben, muss an ganz anderer Stelle angesetzt werden, kommentiert Philipp Hofmeister.

Die Alarmsignale sind unüberhörbar – egal, wen man fragt. Von Jugend- und Stützpunkttrainern bis hin zu den Talentscouts: Alle sagen sie, der deutsche Fußball wird ein handfestes Problem haben, denn die Jugendnationalmannschaften sind nicht mehr konkurrenzfähig.

Der tiefste Tiefpunkt könnte blöderweise genau dann erreicht werden, wenn Deutschland die Fußball-Europameisterschaft 2024 ausrichtet. Warum? Weil den Kindern viel zu früh viel zu wenig Freude am Fußball vermittelt wird. Das Kernproblem liegt also an der Basis in den jüngsten Jahrgängen und nicht etwa in den Nachwuchsleistungszentren der großen Klubs.

Raus auf die Dorf-Sportplätze

Um das künftig zu verändern, braucht es mehr als eine glitzernde Vorzeige-Akademie für die Ausnahmetalente des Landes. Wer diese Probleme lösen will, der muss dahin gehen, wo es weh tut – raus auf die Dörfer, wo ganze Vereine nur dann noch überleben können, wenn sie sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen; dorthin, wo Ehrenamtliche das eigene Familienleben hintenan stellen müssen, weil es von ihnen viel zu wenige gibt; dorthin, wo Fußballspielen nicht mehr cool und hip ist, weil das Gemeinschaftsgefühl beim Zocken vor dem Bildschirm inzwischen stärker ist als das auf dem Rasen.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Ein Tempel für Talente - Startschuss für die DFB-Akademie

Ende des Audiobeitrags

Über all diese Missstände kann der edle Neubau im Frankfurter Süden nicht hinwegtäuschen. Und wenn man bedenkt, dass stolze 150 Millionen Euro in dieses Projekt fließen, dann wirkt das auf viele, die um die wahren Probleme wissen, ziemlich befremdlich.

Die Zukunft des deutschen Fußballs entscheidet sich nicht hinter den glänzenden Fassaden der neuen DFB-Akademie, sie entscheidet sich auf den Dorf-Sportplätzen der Republik – dort, wo sie seit langem das Gefühl haben, nicht mehr dazuzugehören. Nur wenn der Deutsche Fußball-Bund diese Zustände abschafft und genau dort wieder Anreize schafft, um Kinder für den Fußball zu begeistern, nur dann wird er auch seine Akademie mit Leben füllen können.

Sendung: hr-iNFO, 3.5.2019, 6:10 Uhr

Jetzt im Programm