Star Wars - Krieg der Sterne

Bisher acht Filme, vier Jahrzehnte und unzählige Fans weltweit. Nun kommt auch der neunte und damit letzte Teil der Star Wars-Saga um die Skywalkers in die deutschen Kinos. Gar nicht so einfach, da durchzublicken. Keine Sorge, hier gibt es eine praktische Zusammenfassung - aber Vorsicht: Spoileralarm!

Die Star Wars-Saga zieht sich über vier Jahrzehnte, ihr "Mittelteil" kam zuerst in die Kinos, dann die Prequels und jetzt die Fortsetzungen, also die Sequels. Wir erzählen sie chronologisch:

Videobeitrag

Video

zum Video Wie entstehen eigentlich Chewbaccas Laute?

Star Wars Schauspieler Anthony Daniels und Joonas Suotamo
Ende des Videobeitrags

Die Geschichte um den Krieg der Sterne spielt in einer weit entfernt Galaxie. Hier leben die Jedi - eine Kreuzung aus Weltraumrittern und Mönchen, die die Gabe haben, mit der Macht unglaubliche Dinge zu tun, zum Beispiel Gedanken anderer zu beeinflussen und natürlich ein cooles Lichtschwert zu schwingen. Wir lernen auch die Gegenspieler der Jedi kennen, die Sith,  welche die "dunkle Seite der Macht" nutzen.

Die Prequels

Star Wars Episode I - Die dunkle Bedrohung

Der Jedimeister Qui-Gon Jinn und sein Schüler Obi Wan Kenobi retten in Episode I - Die dunkle Bedrohung Königin Padme Amidala vom Planeten Naboo, die von der Handelsförderation und den Sith bedroht wird, und treffen auf den jungen Anakin Skywalker, den sie fortan trainieren. Der Krieg endet vorerst mit einem Sieg. Der Senator Naboos, Palpatine, wird zum galaktischen Kanzler gewählt, führt aber bereits Böses im Schilde.

In Episode 2 -  Die Klon-Kriege verschärft sich der intergalaktische Konflikt. Die Jedi-Ritter sind überfordert und bekommen eine riesige Klon-Armee zur Seite gestellt. Währenddessen kümmert sich der mittlerweile erwachsene Anakin Skywalker als Jedi-Bodyguard um Padme Amidala, die zur Zielscheibe von Attentätern wird. Und: Er verliebt sich - was er als keuscher Jedi aber eigentlich nicht darf.

In Episode 3 - Die Rache der Sith geht es den Jedi an den Kragen. Der böse Kanzler Palpatine lässt alle Jedis umbringen, nur Obi-Wan und der weise, mächtige Meister Yoda können sich retten. Anakin Skywalker fürchtet um das Leben seiner schwangeren Padme und wird von Palpatine, der sich als Sith-Lord zu erkennen gibt, zur dunklen Seite der Macht verleitet. Im Kampf gegen seinen ehemaligen Lehrer Obi-Wan wird Anakin dann verstümmelt, muss fortan eine Maske tragen und wird zu Darth Vader. Padme Amidale bringt Zwillinge zur Welt, stirbt im Kindbett, die Kinder wachsen getrennt auf.

Der Mittelteil

Star Wars - Krieg der Sterne

In Episode IV -  Eine neue Hoffnung ist Palpatine nun galaktischer Imperator und Darth Vader sein fieser Gehilfe. Sie bauen die Massenvernichtungswaff: den "Todesstern".  Die Rebellen, angeführt von Prinzessin Leia, wollen ihn zerstören. Dabei helfen ihr der gealterte Obi-Wan Kenobi und Luke Skywalker, sowie Han Solo, Chewbacca, und die Droiden R2D2 und C-3PO. Luke Skywalker entdeckt, dass er ebenfalls ein Jedi ist, und mit Hilfe der Macht zerstört er den Todesstern.

Grund zum Feiern gibt es nur kurz, denn schon in Episode V - Das Imperium schlägt zurück passiert genau das. Außerdem verliebt sich Leia in Han Solo, der in Carbonit eingefroren wird, Luke Skywalker lässt sich von Yoda zum Jedi ausbilden und erfährt vom unglaublichen Geheimnis: nämlich dass Darth Vader sein Vater und Leia seine Zwillings-Schwester ist.

Episode VI - Die Rückkehr der Jedi Ritter:  Leia und Han Solo werden von Luke aus den Fängen von Jabba the Hutt gerettet und kämpfen gegen den neuen Todesstern, dessen Abwehrschild von Endor aus gesteuert wird, einem Planeten, besiedelt mit kuscheligen Ewoks (keine Teddys!). Die Zerstörung gelingt, Luke kämpft gegen seinen Vater, der im letzten Moment seine gute Seite wiederentdeckt und sich gegen den Imperator wendet – und schließlich stirbt.

Die Sequels

Star Wars "Die letzten Jedi"

Ein paar Jahrzehnte später, in Episode VII - Das Erwachen der Macht: Die verbleibenden Kräfte des Imperiums haben sich als "Erste Ordnung" neu formiert, angeführt von Oberbösewicht Snoke. Sein Handlanger ist der maskierte Kylo Ren, der eigentlich Ben heißt und der Sohn von Leia und Han Solo ist. Als Scheidungsopfer knöpft er sich erst mal seinen Vater vor, den er tötet, ist aber eigentlich auf der Suche nach seinem Onkel Luke, der aber verschwunden ist. Eine geheime Karte führt schließlich die Schrottsammlerin Rey erst zu den Rebellen und dann auch zu Luke Skywalker selbst. 

Episode VIII - Die letzten Jedi: Luke bildet Rey zum Jedi aus. Sie entdeckt eine unheimliche Verbindung mit Kylo Ren. Kylo tötet seinen fiesen Boss Snoke und will mit Rey das Universum regieren; die lehnt ab. In einer großen Schlacht greift Luke als Projektion in den Kampf ein, die Rebellen können entkommen, doch Luke stirbt und wird eins mit der Macht.

Sendung: hr-iNFO Aktuell, 17.12.2019, 15 bis 18 Uhr

Jetzt im Programm