75 Jahre Kriegsende Kreis Groß-Gerau
Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Die Filmaufnahmen der US-Armee zeigen den Beginn des Einmarsches der US-Armee in Rheinhessen von Oppenheim und Nierstein aus, die Einnahme von Groß-Gerau und Landleben in der Nähe von Gernsheim.

Der Kreis Groß-Gerau im Jahr 1945

Am 22. März 1945 überquerten US-Soldaten den Rhein und rückten schnell Richtung Frankfurt und Darmstadt vor.

Am 24. März 1945 nahm die US-Armee Groß-Gerau ein. Gegen 15 Uhr marschierten die ersten US-Soldaten die Mainzer Straße entlang. Das letzte Aufgebot der Wehrmacht: 16-jährige Jungen, die nun in die Gefangenschaft gehen.

Die US-Filmaufnahmen vom Landleben in der Nähe von Gernsheim aus dem Mai 1945 zeigen: Hier scheint der Krieg schon ganz weit weg - im Gegensatz zur Stadt Gernsheim, von der kein Filmmaterial vorliegt. Gernsheim ist bei Kriegsende zu 40 Prozent zerstört. Noch kurz vor Kriegsende liegt die Stadt am 25. und 26. März im Dauerbeschuss. 16 Bürger verlieren ihr Leben, davon drei Kinder.

Jetzt im Programm