Alex
Bild © hr

Sein Sohn ist drei oder vier Jahre alt, als Alex zum ersten Mal "die Hand ausrutscht". Immer wieder kommt es zu solchen Situationen. Im Interview spricht er darüber, was in diesen Momenten in ihm vorgeht und wie er versucht, dagegen anzugehen.

Wie es anfing, weiß Alex (Name von der Redaktion geändert) nicht mehr so genau. Vielleicht war es, als sein kleiner Sohn einfach nicht ins Bett gehen wollte. Drei oder vier Jahre war er alt, als Alex ihm zum ersten Mal "einen Klaps auf den Hintern" gibt.

Weitere Informationen

Mehr zur Geschichte von Alex erfahren Sie in unserer Multimedia-Reportage "Gewalt gegen Kinder - Misshandlung und ihre Folgen".

Ende der weiteren Informationen

Immer wieder kommt es danach zu solchen Momenten: Er schüttelt seinen Sohn, gibt ihm Ohrfeigen, schreit ihn an. "Da schaltet einfach der Kopf aus", sagt Alex. Als Kind wurde er selbst von seinem Vater verprügelt, das sei für ihn normal gewesen: "Ich hab das nie infrage gestellt", sagt er. Bis sein Sohn im Kindergarten auffällig wird und sich aggressiv gegenüber anderen Kindern verhält.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Alex will ihm helfen und wendet sich an eine Beratungsstelle. Seitdem macht er zusammen mit seiner Familie ein Coaching. Heute ist sein Sohn sieben und Alex hat sich besser im Griff. Er will sein Kind nicht mehr schlagen und er ist sich sicher, dass er das schafft - dank der Unterstützung, die er sich geholt hat. Und er will anderen Mut machen, diesen Weg auch zu gehen.

Das Interview führte Christina Sianides

Weitere Informationen

Hilfsangebote: Kein Täter werden

Mehr als 20.000 Kinder werden Jahr für Jahr misshandelt. Täter sind meist die eigenen Eltern. Und das häufig, weil sie überfordert sind. Was kann man tun, damit es gar nicht erst soweit kommt? [mehr]

Ende der weiteren Informationen

Alex hat sich an die Beratungsstelle Klarmann - Fachstelle gegen Gewalt gewandt. Dort macht er gemeinsam mit seinem Sohn und seiner Lebensgefährtin ein systemisches Coaching.

Jetzt im Programm