Azfar Khan und Jan Nolte
Azfar Khan und Jan Nolte Bild © hr

Vor 50 Jahren gingen die 68er auf die Straße. Wie sehen die jungen Rebellen von heute aus? Was treibt sie an? Wir haben einen von den Jusos und einen von der Jungen Alternative gefragt. Entstanden ist ein Streitgespräch.

Azfar Khan bezeichnet sich selbst als "Frankfurter Bub" - am Main ist er geboren und aufgewachsen. Seit 2014 ist Khan Mitglied der Jusos. Beim GroKo-Entscheid mit "Nein" zu stimmen, war für ihn selbstverständlich. Er bezeichnet sich als Rebell, weil er gegen "Rassismus und Hetze" in der Gesellschaft eintreten will.

Jan Nolte wuchs im niedersächsischen Syke auf und kam 2010 als Berufssoldat nach Nordhessen. Dort sitzt er mittlerweile im Kreistag und ist Landesvorsitzender der Jungen Alternative. Seit 2017 sitzt Jan Nolte für die AfD Hessen im Bundestag. Er bezeichnet sich als Rebell, weil er gegen "unsinnige Moralgebote" vorgehen will.

Zwei junge Männer, zwei Sichtweisen auf die Gesellschaft. Wir haben sie gefragt, was ihr Weltbild geprägt hat und ob sie auch Verständnis für die Gegenseite aufbringen können.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts
Weitere Informationen

Dossier

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO, 10.4.18, 10 Uhr

Jetzt im Programm