Wie sehr sollte man die Möglichkeiten der Biologie nutzen, inwiefern sollten wir in Evolution und Ökosysteme eingreifen? Die Texte zu den 24 Sendungen des Funkkollegs "Biologie und Ethik" gibt es jetzt auch als Buch.

Funkkolleg Biologie Buchcover
Buchcover des Funkkollegs Biologie und Ethik Bild © Schweizerbart

Pflanzen nach Maß, Tiere nach Maß, warum nicht auch einmal Menschen nach Maß? Neue Genscheren machen es möglich, immer rascher, einfacher, gezielter und umfassender in unsere Natur einzugreifen. Welche Möglichkeiten eröffnen sich? Wer zieht die roten Linien, die in der Forschung und in der Anwendung nicht überschritten werden sollen? Wem gehört die Natur mit ihrem großen genetischen Reichtum und den vielfältigen  Ökosystemen? Wie viel 'natürliche' Natur brauchen wir, um ein gutes Leben führen zu können? Und wie können wir den rasanten Schwund an Biodiversität bremsen?

In den 24 Folgen des Funkkollegs, die von 2017 bis 2018 erschienen sind, kommen führende Expertinnen und Experten zu diesen Themen zu Wort. Jetzt sind alle Folgen im neuen Funkkolleg-Buch nachzulesen. Die Sendemanuskripte wurden für eine bessere Lesbarkeit leicht überarbeitet.

Zu "Biologie und Ethik: Natur im Griff" ist auch ein weiterer Begleitband erschienen: "Biologie und Ethik: Leben als Projekt" ist eine Anthologie von Texten die sich aus verschiedenen, ungewohnten Perspektiven mit den neuen Möglichkeiten der Biologie befassen. Manche Texte gelten als "Klassiker", andere sind ganz aktuell. Die Autoren sind Wissenschaftler und engagierte und Journalisten, in vielen Texten wird pointiert Stellung bezogen. Sie wurden ausgewählt, vielfältige fundierte Positionen zu zeigen. Zu den Autoren gehören unter anderem Hans Jonas, Giovanni Maio, Jens Reich und E. O. Wilson.

Weitere Informationen

Buchtipp

Regina Oehler (Hrsg.): Biologie und Ethik: Natur im Griff?
Die Sendungen des Funkkollegs, Senckenberg-Buch 81
ISBN: 978-3-510-61412-7, 17,90 Euro.

Ende der weiteren Informationen
Jetzt im Programm