Omid Nouripour und Oliver Günther in einer Fotomontage vor Röhren der Nord Stream 2 Pipeline

Sollte der Bau der Gas-Pipeline Nord Stream 2 ausgesetzt werden? Omid Nouripour (Grüne) findet: Ja, denn unter anderem sei sie "Finanzier der Repressionen Russlands". hr-iNFO-Redakteur Oliver Günther meint, ein Baustopp wäre bloße "Symbolpolitik".

Die Gas-Pipeline Nord Stream 2, lange geplant und fast fertig gebaut, ist nicht nur ein gigantisches Bauprojekt, sie ist auch politisch hochumstritten. Kein Wunder, dass Nord Stream 2 nicht nur beim G7–Gipfeltreffens in Cornwall ein Gesprächsthema war, sondern auch beim Treffen von US-Präsident Biden mit dem russischen Präsidenten Putin.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Nord Stream 2 und Nawalny: Pro & Contra Gas-Pipeline

Omid Nouripour und Oliver Günther in einer Fotomontage vor Röhren der Nord Stream 2 Pipeline
Ende des Audiobeitrags

Die USA sind gegen die Pipeline, Putin und die deutsche Regierung wollen an dem Projekt unbedingt festhalten. In Deutschland werden aber auch die Stimmen lauter, die fordern: Angesichts der Annektierung der Krim durch Russland und in Anbetracht der russischen Menschrechtsverletzungen wie im Falle des Oppositionellen Alexei Nawalny dürfe Nord Stream 2 nicht in Betrieb gehen.

Weitere Informationen

"Echt jetzt?" als Podcast

Alle Podcasts zur Sendung finden Sie hier.

Ende der weiteren Informationen

Fossiler Spalter Europas?

Omid Nouripour ist außenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag. Er ist strikt gegen die Fertigstellung und Inbetriebnahme von Nord Stream 2. In „Echt jetzt? Überzeug mich in 18 Minuten” argumentiert er: „Nord Stream 2 ist der fossile Spalter Europas, gegen den Klimaschutz gerichtet. Außerdem ist es der Finanzier der Repressionen Russlands“. Zudem glaubt Nouripour, dass ein Stopp des Pipeline-Projektes die einzige Sprache sei, die im Kreml verstanden werde.

hr-Gastgeber Oliver Günther ist anderer Meinung: Ein Boykott von Nord Stream 2 sei nicht mehr als „Symbolpolitik“, die nicht zuletzt dem Klimaschutz schade. „Wir werden in Deutschland und in Europa in absehbarer Zeit auf Erdgas angewiesen sein. Denn Erdgas ist deutlich klimafreundlicher als Kohle.“

Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

In unserer Streitsendung "Echt jetzt?" treffen die beiden aufeinander und tauschen 18 Minuten lang ihre Argumente aus. Wir möchten wissen: Wer hat Sie überzeugt? Wer hat die besseren Argumente? Wir freuen uns über Ihre Meinung per WhatsApp-Nachricht unter der 0800/800 77 77 oder im Kommentarfeld am Ende des Artikels!

Weitere Informationen

Echt jetzt? Überzeug mich in 18 Minuten!

Viel Emotion, viel Aufregung - aber Meinungen austauschen, über Argumente und auch deren Tauglichkeit reden? Eher selten. Das kommt Ihnen bekannt vor? Uns auch. Mit unserem neuen Format wollen wir das ändern. Wir wollen reden und sogar streiten – aber nicht übereinander, sondern miteinander: Zwei Personen mit zwei Meinungen gemeinsam in einem Gespräch. Und dann sind Sie dran: Wir sind sehr daran interessiert zu erfahren, was Sie über das Gehörte denken. Was Sie überzeugt hat, was nicht. Deshalb gehört zu jeder Folge auch die Möglichkeit, die Sendung und den Inhalt zu kommentieren.

Weitere Folgen:

Ende der weiteren Informationen

Ihre Kommentare Sollte der Bau der Nord Stream 2 Pipeline gestoppt werden?

* Pflichtfeld

14 Kommentare

  • Natürlich wird Nord Stream 2 zuende gebaut. Wir beziehen seit langem Gas aus Russland. Das klappte auch in schwierigen Zeiten. Nur dass das Gas dann ohne unnötige Transitgebühr bezogen wird. Und das Gas aus Russland beziehen viele Länder seit Jahrzehnten. Und was wäre die Alternative der Grünen? Kein Atomstrom. Kein Kohlestrom. Keine Stromleitung für den Transport von Windkraft von Nord nach Süd. Kein Nord Stream 2. Erst wenn dann die Stromversorgung Mangels Kapazitäten zusammenbricht ( Ungefähr so wie die Handynetze an Silvester ) wird das böse Erwachen kommen. 6 setzen

  • Nord Stream 2 AG ist eine Projektgesellschaft um die Pipeline durch die Ostsee zu planen, zu bauen und später zu betreiben. Die Firma hat ihren Sitz in Zug (Schweiz)
    Die Anteilseigner sind :
    Gazprom (Russland), ENGIE (Frankreich), OMV (Österreich), Shell (England), Uniper (Deutschland, Finnland), Wintershall DEA (Deutschland)
    Der Vorwurf, das diese Pipeline Europa spaltet ist wohl eine grüne Legende.
    Bechatów ist ein Polnisches Kohlekraftwerk. Am 17.05.2021 wurden 10 der elf Kraftwerksblöcke mit einer Gesamtleistung von 3.640 MW automatisch vom Netz getrennt, mit weitreichenden Folgen für das gesamte europäische Stromnetz. Es drohte ein Blackout .
    Das Netz konnte durch Reserven aus Gaskraftwerken in Deutschland, Schweden, Slowakei und Tschechien stabilisiert werden. Die von den Grün*innen favorisierte alternative Energieerzeugung wäre nicht in der Lage gewesen, den Blackout zu verhindern.
    Zur dem Vorwurf das Russland Verträge bricht. Siehe Wikipedia Russisch-ukrainischer Gasstreit

  • Hallo liebes Team,
    meiner Meinung nach sollte der Bau der Nord Stream 2 Pipeline gestoppt werden. Russland ist kein verlässlicher Partner und lässt nichts unversucht, Europa zu spalten. In Kombination mit China, dass seine immer größer werdende wirtschaftliche Macht ebenfalls benutzt Europa zu spalten, wird Europa zu einem Zwerg zusammengedrückt und versinkt in die Bedeutungslosigkeit. Unsere seit Jahrzehnten engagierte Arbeit an der Europäischen Einigkeit geht damit zu Bruch. Die Argumente von Noripur haben mich überzeugt, auch in Bezug auf die Sicherheitsfragen.
    Nur wäre mit einem Stopp immer noch nicht geklärt, womit wir unseren immer grösser werdenden Bedarf an Energie, an Gas, decken können.
    Viele Grüße
    Lore Fieber

Alle Kommentare laden
Jetzt im Programm