Frau im Labor mit Covid-19-Tests

Sind Menschen nach einer Covid-19-Infektion tatsächlich immun? Die Weltgesundheitsorganisation will keine falschen Hoffnungen wecken und gibt sich äußerst zurückhaltend.

Es ist die Hoffnung vieler in der Covid-19-Pandemie: Vielleicht habe ich eine Infektion mit dem Coronavirus bereits durchgemacht, ohne Symptome zu spüren. Oder vielleicht hatte ich lediglich leichte Erkältungssymptome, aber nun kann mir nichts mehr passieren. Nun bin ich immun. Auf Immunität hoffen auch schwerer Erkrankte, die nun geheilt sind.

Noch kein klares Bild

Doch die Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) dämpfen zu große derartige Hoffnungen. WHO-Notfalldirektor Michael Ryan sagte, noch ergebe sich kein klares Bild dazu, ob genesene Covid-19-Patienten tatsächlich immun sind und für wie lange: "Man würde erwarten, dass eine Person, die eine vollständige Immun-Antwort mit nachweisbaren Antikörpern erzeugt hat, für eine gewisse Zeit geschützt ist. Aber wir wissen nicht, wie groß diese Zeitspanne ist."

Es sei sehr schwierig, bei einem neuen Virus eine Aussage zu treffen. Man könne eigentlich nur ableiten von Erfahrungen mit anderen Coronaviren, aber selbst das sei bislang "nur sehr begrenzt möglich", so Ryan.

Erste Studien 

Auch wenn die Zahl der genesenen Patienten Tag für Tag steigt, so gibt es einfach zu wenige von ihnen. Mehr als 300.000 seien es derzeit weltweit, sagt Maria Van Kerkhove, die technische Leiterin der Weltgesundheitsorganisation, zu Covid-19. Die Epidemiologin verwies auf auf eine der ersten Untersuchungen zur Frage der Immunität von Geheilten.

Es handelt sich um den Vorabdruck einer kürzlich in Shanghai veröffentlichten Studie, die aber noch nicht von Gutachtern gesichtet worden sei. Dort wurde das Blutplasma von 175 genesenen Patienten untersucht. "Demnach gab es einige, die hatten eine starke Antikörper-Reaktion. Ob diese Antikörper-Reaktion aber tatsächlich Immunität bedeutet, ist eine andere Frage", so Van Kerkhove. "Das ist etwas, was wir wirklich besser verstehen müssen, nämlich wie eine Antikörper-Antwort im Hinblick auf die Immunität aussieht."

 Immun-Antwort nicht bei allen gleich

Auch habe sich herausgestellt, dass die Immunantwort längst nicht bei allen Geheilten gleich ist: "In gleiche Studie haben sie einige Patienten gefunden, die gar keine Antikörperreaktion zeigten. Und es gab Patienten, die eine sehr hohe Reaktion zeigten". Man wissen einfach noch zu wenig über die Immun-Antwort genesener Patienten, sagt Van Kerkhove.

Doch Wissenschaftler in aller Welt seien daran, dieses Wissen zusammenzutragen. Es gebe eine Reihe von Studien, die die Antikörperreaktion mit verschiedenen serologischen Tests untersuchen. "Bei einigen davon handelt es sich um Screenings, also eine Art Raster-Untersuchungen, und andere erfordern Hochsicherheitslabore, in denen Tests durchgeführt werden können", so die Epidemiologin.

Sobald die Weltgesundheitsorganisation Informationen dazu erhalte, werde sie diese veröffentlichen, sagt Van Kerkhove. Derzeit wisse man aber einfach noch nicht genug zur Immunität von Genesenen.

Weitere Informationen

Mehr zum Thema

In Südkorea wurden zahlreiche als genesen geltende Covid-19-Patienten erneut positiv auf das Coronavirus getestet. Die WHO untersucht die Fälle - mehr auf tagesschau.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO Aktuell, 14.4.2020, 9 bis 12 Uhr

Jetzt im Programm