Polizei Fußball Fans Randale

Fußball-Geisterspiele haben der hessischen Polizei zehntausende Arbeitsstunden erspart. Das bestätigte das hessische Innenministerium auf Anfrage von hr-iNFO.

Bei Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 fand rund die Hälfte der Heimspiele wegen der Corona-Pandemie im Jahr 2020 ohne Zuschauer statt. Im Vergleich zur Bundesliga-Rückrunde vor einem Jahr wurden allein bei den Heimspielen von Eintracht Frankfurt gut 1700 Polizisten weniger eingesetzt, das macht 10.500 weniger Einsatzstunden.

In der 2. Liga bei Darmstadt 98 wurden fast 7500 Polizei-Arbeitsstunden eingespart, in der Regionalliga bei Kickers Offenbach waren es fast 6000 Stunden. Dort wurde die Rückrunde wegen Corona nach nur einem Heimspiel abgebrochen.

Ab dem kommenden Wochenende wird die Zahl der eingesetzten Polizisten im Fußball wieder ansteigen. So sind für das Auftaktspiel der Eintracht gegen Bielefeld 6500 Zuschauer zugelassen. Da im Zuge des DFL-Hygiene-Plans keine Auswärtsfans bei den Spielen zugelassen sind, wird die Zahl der eingesetzten Polizisten jedoch deutlich niedriger sein als vor der Corona-Krise.

Sendung: hr-iNFO Aktuell, 14.9.2020, 12 bis 15 Uhr

Jetzt im Programm