Stetoskop, Kuli und Dokument liegen auf Tisch

Im "hr-iNFO Küchenkabinett" wollen wir Eure Meinung zu wichtigen politischen Themen hören. Diesmal geht es um die Frage, ob Ihr mit der Gesundheitspolitik in Deutschland zufrieden seid. Schreibt uns oder schickt uns eine Sprachnachricht!

Unsere Frage an Euch in dieser Folge ist: Gesundheitspolitik ist immer weiter in den Fokus der Menschen gerückt - vor allem seit Beginn der Corona-Pandemie. Wie zufrieden seid ihr mit der deutschen Gesundheitspolitik und was ist die Aufgabe der Politik, wenn ihr krank werdet?

Weitere Informationen

Das hr-iNFO Küchenkabinett

Die Küche ist ein Ort der Zusammenkunft und des Austauschs. Und sie hat eine Gemeinsamkeit mit der großen Politik: Das richtige Rezept ist entscheidend. Kurz vor der Bundestagswahl sprechen wir im hr-iNFO Küchenkabinett beim Schnippeln, Kochen und Servieren über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen - von Bildung bis bezahlbaren Wohnraum. Wir fragen: Was ist der Status Quo? Wo liegen die Herausforderungen? Was bieten die Parteien? Und was wollt IHR, die Wählerinnen und Wähler?

Ende der weiteren Informationen

Schickt uns eure Meinung per WhatsApp-Sprachnachricht unter der 0800/800 77 77 oder direkt hier im Kommentarfeld!

Sendetermin ist der 11. September um 6:35 Uhr. Außerdem findet Ihr die Folge schon vorab hier als Podcast.

Ihre Kommentare Was muss die Politik für dich tun, wenn Du krank bist?

* Pflichtfeld

7 Kommentare

  • Die Politik könnte die Steuern senken, damit man mehr Geld für Vorsorge, besseres Essen und Arztkosten hat.

  • Die Politik macht eher schon zu viel. Wir brauchen mehr Eigentverantwortung. Hierbei könnte vor allem der HR mehr tun, der seine Zeit mit Klimanonsens, Live-Fußball, EU-Verherrlichung und längst überwundenem Rassismusdebatten verschwendet. Die häufigste Todesursache ist Herz-Kreislauf-Erkrankung. Hierfür bräuchte es mehr kurze und bündige Information und vor allem Motivation. über die Hälfte der Deutschen ist übergewichtig, isst zu viel Fertigfraß, bewegt sich zu wenig oder raucht. Täglich kurze Aufforderung und schnelle Tipps wirken Wunder. Ich höre dazu ganz normale Podcasts wie Joe Rogan und habe dabei nicht nur Denkanregungen üblich des Mainstreams sondern werde einfach auch gepusht, Sport zu machen, Neues auszuprobieren, gut auszuehen und den inneren Schweinehund zu überwinden. Mir fehlt es, als freies Individuum angesehen zu werden, nicht als anonymer Teil einer pseudodemokratischen Zombiemasse. Gesundheit hat man weitestgehend selbst im Griff.

  • gar nichts.

Alle Kommentare laden
Jetzt im Programm