Ein Stimmzettel wird in eine Wahlrune gesteckt

Im "hr-iNFO Küchenkabinett" wollen wir Eure Meinung zu wichtigen politischen Themen hören. Diesmal geht es um die Frage, wie wir unsere Wahlentscheidung treffen: Geht es mehr um Personen oder Inhalte? Schreibt uns oder schickt uns eine Sprachnachricht!

Wir wollen von Euch in dieser Folge unseres Küchenkabinetts wissen: Strich drunter: Programm, Partei, Person – was gibt für DICH am Ende den Ausschlag? Oder machst du dein Kreuzchen doch eher nach Bauchgefühl?

Weitere Informationen

Das hr-iNFO Küchenkabinett

Die Küche ist ein Ort der Zusammenkunft und des Austauschs. Und sie hat eine Gemeinsamkeit mit der großen Politik: Das richtige Rezept ist entscheidend. Kurz vor der Bundestagswahl sprechen wir im hr-iNFO Küchenkabinett beim Schnippeln, Kochen und Servieren über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen - von Bildung bis bezahlbaren Wohnraum. Wir fragen: Was ist der Status Quo? Wo liegen die Herausforderungen? Was bieten die Parteien? Und was wollt IHR, die Wählerinnen und Wähler?

Ende der weiteren Informationen

Schickt uns Eure Meinung per WhatsApp-Sprachnachricht unter der 0800/800 77 77 oder direkt hier im Kommentarfeld!

Sendetermin ist der 18. September um 6:35 Uhr. Außerdem findet Ihr die Folge schon vorab hier als Podcast.

Ihre Kommentare Wie trefft Ihr Eure Wahlentscheidung?

* Pflichtfeld

9 Kommentare

  • Von den bisherigen Küchenkabinetts, die ich gehört habe, habt Ihr nur jene Kommentare vorgelesen, die zu Eurer Ideologie passen. Da kann ich mir die Schreibarbeit für diese Fake-Demokratie auch sparen. Die Hoffnung auf hr-Journalisten mit unterschiedlichen Meinungen und einen echten Streit habe ich schon lange aufgegeben.

  • Welche überraschenden Antworten erwarten Sie sich denn hier?
    Interessanter wäre die Frage, wie der hr-iNFO seine Entscheidung trifft, täglich gegen Rechte und Liberale zu hetzen. Es gibt nur linke und noch linkere Pro/Contra-Artikel. Es gibt nie Interviews mit der AfD. Es gibt kaum Sympathie gegenüber der FDP und Kapitalisten im Allgemeinen.
    Die Frage ist nicht, wie die Wahl ausgehen wird, weil sowieso alle Parteien das gleiche wollen und die Spitzen jeweils von den angelsächsischen Geheimdiensten unterwandert sind. Sondern die Frage ist, wer sich an das Meinungsmonopol des hr traut, damit wir irgendwann eine Debatte haben können.

  • Wir suchen uns aus, bei wem wir die fröhlichsten Sklaven sein dürften.
    - Diktatur unter der SED wäre langweilig. Veraltete Mao-Plakate, graue Kommunistenuniformen, biedere Reden, verkrustete Theaterstücke von Brecht, bäh!
    - Unter der SPD gäbe es wenigstens eine nette Klimadiktatur. Die wäre zwar auch sozialistisch und tödlich. Aber es wäre mal etwas Neues. Umwelt ist ja schön. Tiere und so. Sicher, die Chamapgnersozialisten ließen es sich auf unsere Kosten gutgehen, Scholzes Warburg-Bank würde wieder heimlich finanzieren. Peer Steinbrück stammt ja vom superreichen Delbrück-Bankhaus ab. Grüner Adel.
    - Die Grünen würden mit den Islamisten gemeinsame Sache machen. Daher auch die Farbe grün. Das wäre ein richtig schöner Multikulti Bürgerkrieg. Weniger ein sozialistisches, organisiertes Chaos - sondern Bandenkriege. Aber mit E-Autos und Müsli.
    - Mit CDU gäbe es eine EU-Armee. Frage wäre nur, ob Russland die EU erobert oder andersrum. Klassiker. Auch schön. Freihandel bis Wladiwostok.

Alle Kommentare laden
Jetzt im Programm