Ein Zylinder aus Platin und Iridium: Seit 1889 lagert er im Tresor des "Internationalen Büros für Maß und Gewicht" in Paris, dient als Urmaß für das Kilogramm – und macht seit einiger Zeit Probleme. Scheint er doch etwas leichter zu werden.

Nun ist das Urkilogramm reif fürs Museum. Denn der Fachwelt ist geglückt, was bei Meter und Sekunde schon früher gelungen war: Endlich lässt sich auch das Kilogramm auf eine unveränderliche, universelle Naturkonstante zurückführen. Die Arbeiten dafür dauerten Jahrzehnte.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Das neue Maß der Massen: Warum das Urkilogramm ausgedient hat

hr-iNFO Wissenswert
Ende des Audiobeitrags

Im Mai 2019 trat die Neudefinition in Kraft. Gleichzeitig wurden zwei weitere Basiseinheiten auf neue, präzisere Füße gestellt – das Kelvin für die Temperatur und das Ampere für die elektrische Stromstärke. Damit basiert nun das komplette internationale Einheitensystem auf Naturkonstanten – ein alter Traum der Metrologen.

Weitere Informationen

Das neue Maß der Massen - Warum das Urkilogramm ausgedient hat

Das Manuskript zur Sendung [PDF - 220kb]

Ende der weiteren Informationen
Jetzt im Programm