Die "FS Polarstern" ist das unermüdliche Herzstück der deutschen Polarforschung. Über 300 Tage im Jahr ist das Forschungsschiff unterwegs auf den Weltmeeren. Unser Reporter hat die Arbeit an Bord über die sieben Wochen begleitet.

Für den reibungslosen Ablauf ihrer Expeditionen sorgt eine eingespielte, routinierte Crew. Für ständige Abwechslung sorgen immer neue Forschungsprojekte, die es geschafft haben, sich für die Mitfahrt auf dem berühmten Eisbrecher zu qualifizieren.

Vor einigen Wochen hat die "FS Polarstern" ihre 103. Expedition beendet. Vom südafrikanischen Kapstadt führte diese bis zum antarktischen Schelfeis und von dort weiter nach Chile. Unser Reporter Tom Ehrhardt hat die Forschung an Bord über die sieben Wochen begleitet.
 

Zum Wissenswert-Podcast

Jetzt im Programm