Bildung stärkt fürs Leben, eröffnet Chancen und befähigt zur Meinungsbildung. So schön kann Bildung sein… Weil aber immer mehr Lehrer und Lehrerinnen fehlen, kann dieser Anspruch oft nicht eingelöst werden.

Quereinsteiger werden geholt, um die Löcher zu stopfen, die falsche Planung gerissen hat. Gerade in den Grundschulen ist es fatal, wenn Laienpädagogen nur bedingt das leisten, was in der frühen Bildung dringend gebraucht wird.

Schülerinnen und Schüler, die zuhause unterstützt werden, können einiges ausgleichen, weil ihre Eltern mit ihnen Hausaufgaben machen oder Nachhilfe bezahlen. Kinder aus schwierigen sozialen Verhältnissen, die zudem in eine der so genannten „Brennpunktschulen“ gehen, werden um ihre Bildung betrogen, weil ausgerechnet dort häufiger Quereinsteiger ohne pädagogische Ausbildung unterrichten.

„Die Opfer stehen im Vorhinein fest. Wir wissen schon, wer hinterher versagen wird. Es sind die Kinder, die die professionellsten Pädagogen bräuchten“, sagt Bildungsforscher wie Jörg Ramseger über die Folgen des Lehrermangels.

Jetzt im Programm