Am 21. Dezember schließt die letzte Zeche in Deutschland, die Prosper-Haniel in Bottrop. Dann wird die letzte Schicht im deutschen Steinkohlebergbau gefahren – das Ende einer Ära.

Die Kohle war Inbegriff des Fortschritts, war das Futter für die Industrialisierung – und für zwei Weltkriege. Sie gebar die Mitbestimmung in Deutschland und den Kern der heutigen EU. Sie brachte das Thema Ökologie auf die Tagesordnung – und das moderne Konzept der Freizeit.

Ein hr-iNFO Wissenswert von Karin Trappe über einen Stoff, der unsere moderne Gesellschaft geprägt hat wie kein anderer.

Weitere Informationen

Literaturhinweise:

Ende der weiteren Informationen
  • Franz-Josef Brüggemeier: Grubengold – Das Zeitalter der Kohle von 1750 bis heute. C.H.Beck-Verlag
  • Das Zeitalter der Kohle – Eine europäische Geschichte, Katalogbuch zur Ausstellung des Ruhr Museums und des Deutschen Bergbau-Museums, herausgegeben von Franz-Josef Brüggemeier, Michael Farrenkopf und Heinrich Theodor Grütter. Klartext Verlag
Jetzt im Programm