Sie floh aus der Sklaverei, kämpfte im amerikanischen Bürgerkrieg und setzte sich zeitlebens für die Rechte der Schwarzen ein: Die 1822 geborene Harriet Tubman ist eine der bedeutendsten Persönlichkeiten im Kampf gegen die Unmenschlichkeit der Sklaverei.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Schwarze Heldin: Harriet Tubman und ihr Kampf gegen den Rassismus

Ende des Audiobeitrags

Harriet Tubman wurde als Sklavin geboren. Schon mit sechs Jahren zwang man sie, für weiße Farmer zu arbeiten - in den sumpfigen Wäldern der Südstaaten. Der Hölle aus Schwerstarbeit und Misshandlung entfloh Tubman. Später verhalf sie noch vielen weiteren Sklaven zur Flucht in den schützenden Norden.

Harriet Tubmans abenteuerliche Lebensgeschichte kennt in den USA jedes Kind. Im Herbst soll ihr Leben verfilmt werden - aufwändig und an Originalschauplätzen. Auch Michael Marek ist für HR-Info Wissenswert Harriet Tubmans Lebensspuren gefolgt, auf einem aufregenden Roadtrip durch den Süden der USA.

Weitere Informationen

Schwarze Heldin: Harriet Tubman und ihr Kampf gegen Rassismus

Das Manuskript zur Sendung zum Download

Ende der weiteren Informationen
Jetzt im Programm