Les étoiles - Die Sterne – diesen Namen trägt ein Kulturzentrum in Marokko inmitten eines der ärmsten Stadtteile von Casablanca - Sidi Moumen. Im Jahr 2003 kam das Viertel zu trauriger Berühmtheit.

Als Marokko von den ersten islamistischen Selbstmordanschlägen in seiner Geschichte getroffen wurde, stammten elf der vierzehn Attentäter aus Sidi Moumen.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Wir unterrichten hier die Kultur des Lebens, nicht die des Todes" – Wie Jugendliche in Marokko eine Perspektive finden

Zwei marokkanische Teenager
Ende des Audiobeitrags

Mit Kunst, Musik und Bildung kämpft das Jugendzentrum gegen die Radikalisierung durch Islamisten. Schriftsteller, Musiklehrer und Hip-Hop-Coaches versuchen hier, Jugendlichen eine bessere Lebensperspektive aufzuzeigen als den gewaltsamen Tod für den religiösen Terror.

Christiane Kreiner ist für uns nach Casablanca gereist. Ihre hr-iNFO-Wissenswert-Sendung erzählt von den massiven Problemen im marokkanischen Bildungssystem. Gleichzeitig zeigt sie, wie es auch in einem Elendsviertel gelingen kann, Jugendlichen die Kultur des Lebens zu vermitteln.

Jetzt im Programm