Der globale Flugverkehr stößt pro Jahr fast eine Milliarde Tonnen Kohlendioxid, CO2. aus. Das sind rund zehn Prozent aller Verkehrsemissionen. Lässt sich diese Menge verringern?

Autos und LKWs pusten zwar deutlich mehr CO2 in die Luft als Flugzeuge. Aber für sie gibt es Auswege – Elektroantrieb und Brennstoffzelle, und natürlich die Bahn.

Anders beim Luftverkehr: Elektro- und Brennstoffzellenflieger existieren bislang nur als Prototypen. Und sie dürften eher für Kurzstreckenflüge taugen. Mittel- und Langstreckenflüge werden bis auf Weiteres auf Kerosin kaum verzichten können – den Flugtreibstoff, der bislang aus Erdöl gemacht wird und unter anderem zu CO2 verbrennt. Deshalb sucht die Fachwelt nach Alternativen –nach Treibstoffen, die möglichst CO2-neutral sind. hr-iNFO-Wissenswert stellt die fünf wichtigsten Varianten vor.

Jetzt im Programm