Die Sendung: Das Thema, Hintergründe, Analysen und Meinungen zum aktuellen Weltgeschehen, dazwischen alle 30 Minuten Nachrichten, Wetter und Verkehr.

Das Thema: Die Wirte in der Wirtschafts-Krise - Die Gastronomie nach dem Lockdown

Die Corona-Lage in Deutschland entspannt sich so langsam. Die Republik macht sich locker. Allerorten dürfen Cafés und Restaurants ihre Stühle zumindest draußen wieder hinstellen. Teilweise können sie sogar drinnen wieder bewirten. Trotzdem bleiben die Herausforderungen groß: Schön, dass die Gäste wieder kommen. Aber wer bringt die Getränke an den Tisch, wenn kein Personal mehr da ist? Während der Krise hat das nämlich die Branche gewechselt und der Gastro mit ihrer miesen Bezahlung und den noch schlechtere Arbeitszeiten den Rücken gekehrt. Resultat: heftiger Personalmangel. Dazu kommt der Stress mit den Tests, die viele nicht so richtig nachhalten. Wirte haben außerdem das Problem, dass es sich manchmal gar nicht richtig lohnt, aufzusperren, weil es keinen Wert hat, den Ofen nur für drei Tische anzufeuern. Überhaupt, die Tische: Wer kann schon so genau kontrollieren, wenn plötzlich die Tische im Biergarten zusammengeschoben werden, so dass plötzlich ganz viele Leute gemeinsam sitzen? Droht da der Dammbruch?

Wir sprechen mit: Julius Wagner, Dehoga Hessen

Erwin Seitz, Journalist, Autor und Gastrokritiker

Die Podcasts zur Sendung finden Sie hier.

"Das Thema" als Podcast finden Sie hier.

Jetzt im Programm