Die Sendung: Hintergründe, Analysen und Meinungen zum aktuellen Geschehen in Hessen, Deutschland und der Welt

Das Thema: Der Preisschock - Wer hat Angst vor dem Inflationsgespenst?

Benzin, Heizöl, Wohnen, Lebensmittel: Alles wird immer teurer. Die Inflation ist im September auf 4,1 Prozent geklettert. Es ist der höchste Wert seit dem Wiedervereinigungsboom von 1992. Schon jetzt ist abzusehen: Das geht weiter so. Viele Fachleute meinen, zum Jahresende könnte die Preissteigerung sogar bei um die fünf Prozent liegen. Ziemlich fatal für Verbraucher und Sparer.
Woher kommt die Inflation, und was bedeutet sie für jeden einzelnen, jede einzelne? Müssen wir uns ernsthaft Sorgen machen, dass die Situation bald außer Kontrolle gerät? Oder ist es mal wieder die berühmte "German Angst", die zuschlägt, die in diesem Fall historisch verankerte Furcht vor der Inflation?

Wir sprechen mit:
Prof. Lena Dräger, Leiterin des Instituts für Geld und Internationale Finanzwirtschaft an der Leibniz Universität Hannover
Dr. Nils Redeker, Politik- und Wirtschaftswissenschaftler an der deutsch-französischen Denkfabrik "Jacques Delors Institut" in Berlin

Die Podcasts zur Sendung finden Sie hier.

"Das Thema" als Podcast finden Sie hier.