Die Sendung: Hintergründe, Analysen und Meinungen zum aktuellen Geschehen in Hessen, Deutschland und der Welt

Das deutsch-ukrainische Verhältnis

Das Verhältnis Deutschland-Ukraine verschlechtert sich zunehmend: Obwohl sich die deutsche Regierung nach langem Zögern zu umfangreichen Waffenlieferungen an die Ukraine durchgerungen hat und derzeit viele ukrainische Flüchtlinge aufnimmt, reißen die Vorwürfe des ukrainischen Präsidenten und vor allem des ukrainischen Botschafters in Deutschland, Andrij Melnyk, nicht ab. Woher kommt die hohe Erwartungshaltung der Ukraine gegenüber Deutschland und das Unverständnis auf beiden Seiten?
Darüber sprechen wir mit Prof. Joachim von Puttkamer, Professor für Osteuropäische Geschichte an der Universität Jena

Menschen in der Ukraine: Ein Landwirt, der nicht auf sein Land kommt

Andrej Postuschenko ist eigentlich Verwalter eines eher kleinen landwirtschaftlichen Betriebes in der Nähe von Cherson, einer Gegend, die von Russen besetzt ist.
Er konnte seine Frau und seine zwei Söhne aus dem Gebiet bringen, als ein kleiner Korridor Richtung Westen offen war. Eigentlich wollte er zurück zu seinem Betrieb, doch das geht nicht mehr, da die Russen das gesamte Gebiet besetzt haben.
Statt dessen sorgt er jetzt dafür, dass das Militär und die Landwirtschaft Pick-Ups aus Deutschland bekommen. Wir fragen ihn, wie es dazu kam und wie die Lage im Osten und Süden der Ukraine nach seinen Erfahrungen ist.

Die Podcasts zur Sendung finden Sie hier.

"Das Thema" als Podcast finden Sie hier.