Die Sendung: Hintergründe, Analysen und Meinungen zum aktuellen Geschehen in Hessen, Deutschland und der Welt

Das Thema: Sag zum Abschied do svidaniya - Merkel in Moskau

Kanzlerin Merkel wird heute zu ihrem voraussichtlich letzten offiziellen Besuch in Russland erwartet. Dabei dürfte es der Kanzlerin um mehr als nur um Abschiedsgesten gehen: zu viele aktuelle Themen liegen auf dem Tisch. Von der Frage, wie man den Status der Ukraine als Gas-Transitland nach der Inbetriebnahme von Nordstream II sichern kann, über die Lage in der Ostukraine bis hin zu Hacker- und Spionageangriffen. Präsident Putin dürfte interessieren, wie es in Deutschland nach der Bundestagswahl weitergehen könnte. Auch wenn er die Wahl natürlich offiziell nicht weiter kommentiert. Pikant auch: Die Kanzlerin kommt ausgerechnet am ersten Jahrestag der Vergiftung des Kreml-Kritikers Nawalny. Ein Fall, der zwischen Deutschland und Russland bis heute zu Verwerfungen führt.

AWO: Warum darf die Frau von Frankfurts Oberbürgermeister 42.000 Euro AWO-Gehalt behalten, ohne dass sie gearbeitet hat?

Die beiden AWO-Kreisverbände Wiesbaden und Frankfurt waren Teil eines mutmaßlich kriminellen Netzwerks, bei dem die Beteiligten sich gegenseitig überhöhte Gehälter und Honorare zugeschustert haben. Auslöser der AWO-Affäre war ein hr-Bericht über überhöhtes Gehalt der Gattin des Frankfurter Obs als Kitaleiterin. Das überhöhte Gehalt haben Feldmann und seine Frau nach eigenen Angaben zurückbezahlt. Die 42.000 Euro, die Frau Feldmann davor von der AWO bekommen hat, ohne dafür zu arbeiten, durfte sie bislang behalten. Weder der Kreisverband Wiesbaden, wo sie einen Arbeitsvertrag hattte, aber nie gearbeitet hat, noch der Frankfurter Kreisverband, der das Geld für sie an Wiesbaden bezahlt hat, haben das Geld von ihr bislang zurück gefordert. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass der Kreisverband Wiesbaden pleite ist und dem Kreisverband Frankfurt Millionenrückforderungen von Staatsanwaltschaft und Finanzbehörden ins Haus stehen.

Die Podcasts zur Sendung finden Sie hier.

"Das Thema" als Podcast finden Sie hier.

Jetzt im Programm