Die Sendung: Hintergründe, Analysen und Meinungen zum aktuellen Geschehen in Hessen, Deutschland und der Welt

Das Thema: Eine späte Ehre - Zapfenstreich für die Afghanistan-Soldaten
20 Jahre lang war die Bundeswehr Bestandteil der Internationalen Schutztruppe ISAF. Mit zeitweise bis zu 5.300 Soldaten und Soldatinnen war Deutschland das Land mit der zweitgrößten Truppenstärke. Insgesamt waren während dieser Zeit fast 100.000 Bundeswehrsoldaten am Hindukusch im Einsatz. 59 von ihnen sind dort ums Leben gekommen.
Nach dem überhasteten Abzug aller westlicher Soldaten ist das Land mittlwerweile wieder den Taliban überlassen worden.
Die heimkehrenden Soldaten wurden bislang von der Politik kaum gewürdigt. Dies soll nun nachgeholt werden - heute Abend mit einem Großen Zapfenstreich in Berlin.
Für uns Anlass, darauf zu schauen, wie die Stimmung bei den Veteranen ist, weshalb das Verhältnis zwischen Gesellschaft und Armee in Deutschland stets ein schwieriges ist - und letztlich auch ein emotionales Fazit des Einsatzes zu ziehen.

Wir sprechen u.a. mit:
Bernhard Drescher, Vorsitzender des Bundes Deutscher EinsatzVeteranen
Prof. Sönke Neitzel, Professor für Militärgeschichte in Deutschland

Die Podcasts zur Sendung finden Sie hier.

"Das Thema" als Podcast finden Sie hier.