Das Thema, Hintergründe, Analysen und Meinungen zum aktuellen Weltgeschehen, dazwischen alle 30 Minuten Nachrichten, Wetter und Verkehr.

DasThema: Verbot des Regenbogens – Wenn der Sport als leuchtendes Vorbild versagt

Das EM-Stadion in München wird beim Gruppenfinale der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Ungarn an diesem Mittwoch nicht in Regenbogenfarben als Zeichen für Toleranz und Gleichstellung erstrahlen. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) lehnte einen entsprechenden Antrag des Münchner Oberbürgermeisters Dieter Reiter (SPD) ab. Die UEFA sei "aufgrund ihrer Statuten eine politisch und religiös neutrale Organisation. Angesichts des politischen Kontextes dieser speziellen Anfrage - eine Botschaft, die auf eine Entscheidung des ungarischen Parlaments abzielt - muss die UEFA diese Anfrage ablehnen", teilte der Dachverband mit. Die Arena wird daher wie vorgesehen in den Farben der UEFA und der teilnehmenden Nationen leuchten.

Wir sprechen mit Jürgen Mittag, Professor für Sportpolitik an der Sporthochschule Köln

Abschied ohne Wehmut? Regierungsbilanz der GroKo

Heute beginnt die letzte Bundestagswoche der amtierenden Großen Koalition. Noch einige Gesetze sollen auf den Weg gebracht werden wie das Klimaschutzgesetz und das Insektenschutzgesetz - dann geht nichts mehr mit neuen Gesetzen, bevor nicht eine neue Regierung nach der Wahl im September gebildet ist. Wie ist die erste vorläufige Bilanz der Großen Koaltion? Hat sie das historische Ereignis der Pandemie einigermaßen gut bewältigt? Neu in dieser Legislaturperiode war, dass neben den MinisterInnen auch die Kanzlerin befragt werden konnte. Hat sich das bewährt?

Wir sprechen mit Dr. Alexander Bogner, Soziologe an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Prof. Wolfgang Merkel, Politikwissenschaftler, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

Die Podcasts zur Sendung finden Sie hier.

"Das Thema" als Podcast finden Sie hier.

Jetzt im Programm