Ob Bio-Lebensmittel per se gesünder sind als konventionelle, darüber kann man streiten. Ziemlich unstrittig ist allerdings: Bio ist besser für die Umwelt.

Bio-Standards bei der Tierhaltung mindern Tierquälerei, Bio-Anbaumethoden auf dem Feld halten die Böden gesund und vielfältig, schützen Insekten und erhalten die Artenvielfalt.


"Alles bio – muss Nachhaltigkeit teurer sein?" - dieser Frage geht Christoph Scheld in Folge 20 des hr-iNFO Funkkollegs Ernährung nach. Und er findet sehr unterschiedliche Antworten - bei Landwirten, bei Ökonomen, im Handel und in der Politik.

Jetzt im Programm