Was ist die richtige, die "natürliche" Ernährung für den Menschen - und gibt es die überhaupt?

Ja, sagen etwa Anhänger der so genannten Paläo-Diät. Die Jäger und Sammler der Steinzeit, argumentieren sie, waren gesünder, schlanker und leistungsfähiger als die Menschen heute. Und zwar durch einen Speiseplan, auf dem Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse, Obst und Nüsse standen. Ist das die natürliche und daher optimale Ernährung für den Menschen? Wohl kaum. Denn DIE Ernährung der Steinzeit hat es nie gegeben. Wenn überhaupt, dann gibt es viele verschiedene Paläo-Diäten. Das zeigen moderne DNA-Analysen, mit denen Anthropologen und Paläoanthropologen feststellen können, dass sich unsere Vorfahren recht unterschiedlich ernährten.

Offenbar sind wir aus evolutionsbiologischer Sicht aber tatsächlich schlecht vorbereitet auf die heutige Ernährungssituation, nämlich auf den Überfluss, die ständige Verfügbarkeit von Nahrung, die in großen Teilen der Welt heute besteht. Ein gesundes, vernünftiges und zugleich genussvolles Verhältnis zum Essen zu finden, darin besteht eine riesige Herausforderung, für jede und jeden Einzelnen – und für die Gesellschaft.

Jetzt im Programm