Die Meere stehen unter vielfachem Druck: Der Klimawandel setzt ihnen zu, sie werden ausgebeutet, Müll und Schadstoffe gefährden das Wasser und seine Bewohner.

Die Konsequenzen sind ökologischen Dramen unter der Wasseroberfläche, fernab von dem, was wir sehen. Das Sprichwort „Aus den Augen, aus dem Sinn“ bekommt hier einen existenziellen Beigeschmack.

Die Meeresbiologin Heike Vesper beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit der Situation der Meere und mit Wegen, ihnen zu helfen. Dazu nutzt sie ihr Know-how als Fachbereichsleiterin für Meeresschutz beim World Wide Fund for Nature (WWF) in Hamburg. Die Überfischung der Meere ist dabei ein Thema, das sie beschäftigt, und über das sie schon in Funkkolleg-Folge 6 („Ausverkauf beim Kabeljau“) sprach. In diesem Funkkolleg Extra stehen zwei weitere Themen im Fokus, die ihr wichtig sind: Die Plastik-Vermüllung der Meere und die Ausrottung der Haie.

Buchtipp:
Von Heike Vesper aktuell erschienen ist dieses Buch, das 20 Jahre Erfahrungen im Meeresschutz zusammenfasst:
Heike Vesper: Wenn wir die Meere retten, retten wir die Welt.
Rowohlt (Reinbek), 2021, EUR 16. ISBN-13: 978-3-499-00435-3

Den Podcast zur Sendung finden Sie hier.

Jetzt im Programm