Zum Abschluss des erfolgreichen Funkkollegs Ernährung, blicken Prof. Gunter Eckert, wissenschaftlicher Beirat, und Judith Kösters, Leiterin des diesjährigen hr-iNFO Funkkollegs und Wissenschaftsredaktuerin, in einer Extraausgabe zurück auf die 23 Folgen.

Viele dieser Themen haben sie persönlich, wissenschaftlich und journalistisch sehr bewegt. Im Gespräch erzählen Eckert und Kösters, wie es gerade bei ihnen zu Hause aussieht: vom gemeinsamen Kochen und den Familienessen zwischen Homeoffice und Homeschooling.

Ernährungswahrheiten und Ernährungsmythen - diese Themen kamen in vielen Folgen vor. Dabei ging es vor allem um die Frage: Wie kommt eigentlich das Wissen in den Ernährungswissenschaften zustande?

Und besonders im Fokus, wie beeinflusst die Finanizierung die Forschungsergebnisse? Wissenschaft kritisch zu hinterfragen ist wichtig, so Gunter Eckert, aber auch bei seinem Expertenwissen zu bleiben, insbesondere im Fach Ernährungswissenschaften.

Auch ein Blick zurück auf früher, ist gar nicht mal so schlecht, was die Ernährung angeht. Zum Beispiel kam das Fleisch damals nur 1x die Woche auf den Tisch, das war der berühmte Sonntagsbraten. Kochbücher mit dem Titel "Omas beste Rezepte" vermarkten sich super oder gar zu essen wie in der Steinzeit, über die sogenannte Paleo-Diät ging es auch in Funkkolleg Folge 1.

Jetzt im Programm