Funkkolleg

Zwischen den Begriffen Arten- und Tierschutz muss man fein differenzieren. Wo Tierschutz auf das einzelne Tier und seine Unversehrtheit zielt und den Tieren ein „artgerechtes“ Leben ohne Leiden, Schmerz und unnötige Beeinträchtigungen ermöglichen will, geht angewandter Artenschutz oft schon in Richtung Entwicklungsarbeit. Denn Hauptursachen für den Verlust der Artenvielfalt sind die gravierenden Ungleichheiten zwischen Arm und Reich, die Begrenztheit der natürlichen Ressourcen und die zunehmende Gefährdung der ökologischen Grundlagen unseres Lebens.

Nachdem in den vorangegangenen Folgen des hr-iNFO-Funkkollegs der Artenschutzaspekt vertieft wurde, geht es in dieser Ausgabe vor allem um den Tierschutz und seine Facetten (etwa in den Bereichen Landwirtschaft, Zoos und Tierschutzorganisationen). Zudem wird ein vergleichender Blick auf die rechtlichen Grundlagen von Tier- und

Artenschutz sowie auf die Umsetzung und Kontrolle dieser Vorgaben geworfen. Wie kann es etwa angehen, dass es vielerorts eine differenzierte Tierschutzgesetzgebung und -rechtsprechung gibt, auf der anderen Seite aber in immer mehr Ländern Naturschutzgebiete untergraben, Schutzregelungen gelockert und die Flächen verkleinert oder gar aufgelöst werden? Kann aus den Reihen der Bevölkerung eine effektivere Tier- und Artenschutzgesetzgebung vorangetrieben werden? Liefert etwa das Volksbegehren „Artenschutz – Rettet die Bienen“ aus dem Jahr 2019 ein gutes Beispiel dafür, wie das gehen kann und sollte? Und wenn es in dieser Folge schon so intensiv um eine Rechtsprechung für Tiere geht – welche Rechte haben Tiere eigentlich selbst? Und ist jedes Tier vor dem Gesetzgeber gleich?

Lesetipps aus der Redaktion
-  LADWIG, Bernd (2020): Politische Philosophie der Tierrechte. Berlin: Suhrkamp. EUR 22. ISBN: 978-3-518-29915-9
-   TRAUTNER, Jürgen (Hg.) (2020): Artenschutz. Rechtliche Pflichten, fachliche Konzepte, Umsetzung in die Praxis. Stuttgart: Ulmer-Verlag. EUR 49,95. ISBN: 978-3-8186-0715-9

Den Podcast zur Sendung finden Sie hier.

Jetzt im Programm