Ausstellung Nacht der Museen

Nacht der Museen im Städel

Über 40 Kulturinstitutionen in Frankfurt, Offenbach und Eschborn öffnen ihre Türen und machen die Nacht zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk: Spannende Ausstellungen verschmelzen mit Performances, Führungen, Partys und Theater.

Die Nacht der Museen zaubert immer eine ganz eigene, ebenso angeregte wie entspannte Stimmung in die Stadt. Einfach überall ist was los! Natürlich gehören die bekanntesten Institutionen zu den am stärksten frequentierten Häusern, aber auch und gerade abseits von Städel, Schirn und Senckenberg können die Besucher Außergewöhnliches erleben.

Das historische Herz schlägt wieder

Zitat
„Die Nacht der Museen gehört längst zur kulturellen DNA unserer Stadt.“ Zitat von Kulturdezernentin Dr. Ina Hartwig
Zitat Ende

In der "Neuen Altstadt" lässt sich bei der Nacht der Museen das historische Herz Frankfurts neu entdecken. Bevor Ende August das Struwwelpeter-Museum eröffnet gewährt die Museumsleiterin schon einmal exklusive Vorab-Einblicke ins Haus und auch das Stoltze-Museum präsentiert sich erstmals in neuen Räumlichkeiten. Nebenan macht die Kaiserpfalz "Franconofurd" Spuren aus rund 2.000 Jahren Stadtgeschichte sichtbar.

Ungewöhnliche Perspektiven im Allerheiligenviertel

Nacht der Museen
Im Deutschen Architekturmuseum wird das Untergeschoss zum Dancefloor. Bild © Michael Faust

Mit Bussen oder historischen Straßenbahnen aus den 60er Jahren geht es ins Allerheiligenviertel. Im neuen Szene-Hotspot, dem Tor Art Space und dem Yard, wird junge Kunst und Street-Art zu tanzbaren Sounds präsentiert. Gleich nebenan öffnet das Gesundheitsamt im Rahmen seines 100-jährigen Bestehens die Pforten.

Viel zu feiern

An 100 Jahren Bauhaus kommt man in dieser Nacht natürlich auch nicht vorbei. Hier sei nur die von hr-iNFO präsentierte Ausstellung "Neuer Mensch, neue Wohnung" im Deutschen Architekturmuseum erwähnt. Das Filmmuseum feiert seine Gründung vor 70 Jahren und die Deutsche Börse in Eschborn öffnet zum 20-jährigen Jubiläum exklusiv für Nachtschwärmer ihre Fotosammlung.

Per Shuttlebus von Haus zu Haus

Bus bei der Nacht der Museen
Auf mehreren Linien verbinden Shuttlebusse die Museen und Off-Locations. Bild © Michael Faust

Das Ticket für die Nacht der Museen kostet 14 Euro, etwa online im hr-Ticketcenter. Es beinhaltet den Eintritt in alle Veranstaltungsorte und ist zugleich Fahrkarte für die Shuttlebusse, die historische Straßenbahn und das Schiff, das zwischen Städel und Eisernem Steg verkehrt. Auch ein Bikesharing-Angebot gibt es: von 19 bis 2 Uhr können Call a Bike-Räder nach Anmeldung gratis genutzt werden.

Weitere Informationen

Veranstaltungsinformationen

Datum: Samstag, 11.5.19
Orte: Frankfurt, Offenbach, Eschborn
Beginn: 19 Uhr
Ende: 2 Uhr (einzelne Häuser schließen bereits um 24 Uhr, einige feiern bis in die frühen Morgenstunden)
Tickets: 14 EUR / ermäßigt 9 EUR / Familienkarte 29 EUR (2 Erw + Kinder)
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Frankfurt & k/c/e Marketing3 GmbH

Präsentiert von hr-iNFO

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO, Aktuell, 10.5.19, 06:00 Uhr

NEUER MENSCH, NEUE WOHNUNG
Jetzt im Programm